Nischenmarkt

Nischenfindung Nischenfindung

So finden Sie Ihren profitablen Nischenmarkt im Internet!

Mit welcher Idee kann man heute im Internet noch Geld verdienen?

Ich zeige Ihnen in 4 Arbeitsschritten, wie Sie die richtige Nische finden, um ein sicheres Fundament für Ihr Online Geschäft zu schaffen.

Nischenmarkt

Im Internet herrscht Goldgräberstimmung. Viele sind losgezogen um „Auf gut Glück“ im Word Wide Web Geld zu verdienen. Leider sind viele von Ihnen auf der Strecke geblieben. Nur wenigen ist es geglückt ein profitables Onlinegeschäft aufzubauen. Aber war es wirklich Glück was diese Leute hatten, oder haben Sie nur die Zeichen der Zeit erkannt und für sich genutzt?

Ein erfolgreiches Online Business aufzubauen ist heute wesentlich einfacher zu planen als je zuvor. Kein anderes Medium als das Internet bietet so viele Möglichkeiten einen Markt im Vorfeld zu analysieren, Kundenbedürfnisse zu ermitteln, marktreife Produkte zu entwerfen und optimale Absatzmärkte (wenn Sie wollen auf der ganzen Welt) zu nutzen.

Aber kommen wir zur Schlüsselfrage zurück:
Mit welcher Idee kann ich heute im Internet noch Geld verdienen?
Wie und wo finde ich meinen profitablen Nischenmarkt?

Was ist eigentlich ein Nischenmarkt?

Ein Nischenmarkt ist ein kleiner oder sogar sehr kleiner Bereich innerhalb eines großen Marktes. Stellen Sie sich Ihre Nische wie eine Pfeilspitze vor. Je spitzer der Pfeil also je kleiner Ihre Nische ist, desto einfacher kann Sie in den Onlinemarkt eindringen. Erst wenn Sie einen Marktdurchbruch erreicht haben, können Sie Sich auf diesem Markt ausbreiten.

Ihr Nischenmarkt = Ihr Vorteil

Der Vorteil eines Nischenmarktes gegenüber dem Massenmarkt liegt klar auf der Hand. Die Konkurrenz ist überschaubar oder gar nicht erst vorhanden. Die Wettbewerbssituation ist entspannt. Die Preise können dementsprechend komfortabel gestaltet und die Gewinnspannen auf überdurchschnittliches Niveau gehalten werden. Neben der angenehmen Wettbewerbssituation, einer vorteilhaften Suchmaschinenpositionierung und geringen Werbekosten, genießen Gründungswillige im Nischenhandel den Vorteil einer klar definierten Zielgruppe, die sich durch langfristige Kundentreue auszeichnet.

So finden Sie Ihren  profitablen Nischenmarkt?

Schritt ein: Themensuche

Begeben Sie sich als erstes auf die Suche nach interessanten Themen, Dinge und Tätigkeiten, die Sie interessieren, mit denen Sie sich richtig gut auskennen oder womit Sie so den ganzen Tag beschäftigt sind oder sein wollen. Sie können auch Ihre Hobbys, Probleme, Wünsche oder, Ängste aufschreiben.

TIPP:

Sie werden sehen, dass Sie deutlich schneller zu einem Ergebnis kommen wenn Sie handschriftlich arbeiten. Und es fallen Ihnen wesentlich mehr Begriffe ein als wenn Sie ein Textverarbeitungsprogramm nutzen. Nehmen Sie sich für diese Vorbereitung genügend Zeit. Je mehr Ihnen einfällt umso besser. Wenn Ihnen nicht so viel einfällt, kein Problem. Befragen Sie einfach Freunde oder Bekannt welche Problemlöser sie sich wünschen würden. Gehen Sie auf jeden Fall intensiv auf Themensuche. Es wird sich später für Sie auszahlen.

Schritt zwei: Themen – Recherche

Googeln Sie Schritt für Schritt Ihre aufgeschriebenen Begriffe. Sie werden feststellen:
„Irgendwie alles schon mal dagewesen“
Seien Sie kreativ und recherchieren Sie auch wortübergreifend. Suchen Sie über Ihre Themenliste hinaus, was stellt für viele Menschen ein dringendes Problem dar? Denn für die Lösung von dringenden Problemen sind wir gern bereit Geld zu bezahlen. Analysieren und Erweitern Sie so Schritt für Schritt Ihre Themenliste.

Schritt drei: Die Google Keyword-Analyse

Was verstehen wir unter dem Begriff Keyword?
Suchmaschinen funktionieren im World Wide Web wie ein riesiges Lexikon. Wer etwas im Internet finden will, gibt in Suchmaschinen wie Google, Yahoo oder Bing entsprechende Suchbegriffe ein, um das gewünschte zu finden. Diese Suchbegriffe heißen Keywords! Ins Deutsche übersetzt bedeutet der Begriff “Keyword” = “Schlüsselbegriff”

Keywords sind der zentrale Schlüssel-Faktor für alle, die etwas finden möchten oder gefunden werden wollen, also für Internet-Surfer, Suchmaschinen und Website-Betreiber (Online-Shops, Firmen, Vereine, Agenturen, …).

Nach dem wir geklärt haben was ein Keyword ist, kommen wir zurück zu unserer Nische.

Um herauszufinden, wonach die Menschen in Internet suchen und welche Suchbegriffe / Keyword sie dafür verwenden, benutzen wir das Google Keyword Tool.

Folgen Sie dem Link https://adwords.google.de/select/KeywordToolExternal und Sie werden auf die richtige Internetseite des Google Keyword Tools geleitet.

Die erste Recherche hat zwei Ziele: Zum einen möchten wir das Google-Keyword-Tool nutzen um weitere Keywords / Schlüsselwörter zu finden und zum anderen, um die Qualität der Keywords / Schlüsselwörter zu analysieren.

Nachdem Wir uns nun bei Google angemeldet haben und die ersten Einstellungen erledigt sind, geben wir unseren ersten Begriff in das Suchfeld ein und drücken auf den Button „Suche“.

Die ersten Ergebnisse werden Angezeigt aber wir müssen noch einige Einstellungen vornehmen.

  1. Umstellung auf „Keyword-Ideen“
  2. Anzeige der fünf Ergebnis-Spalten

Oben sehen Sie die Daten Ihres Keywords und darunter, listet das Google-Keyword-Tool weiterführende zum Teil zusammengesetzte Suchbegriffe auf

Fangen wie jetzt an gute Keywords zu sammeln:

Alle Keywords die eine Relevanz zu Ihrem Thema haben, mit mehr als 5.000 monatliche lokale Suchanfragen, einen Niedrigen bis Mittleren Wettbewerb und einem Klickpreis (CPC) von unter 0,50 € sind geeignet in Ihre Keywordliste aufgenommen zu werden.

Arbeiten Sie systematisch und nehmen Sie sich Zeit um dieses Tool von Google kennen und verstehen zu lernen. Glauben Sie mir, es wird sich für Sie später mehr als auszahlen mit der richtigen Idee und mit den richtigen Keywords Ihr Business aufzubauen.

Schritt vier: Marktanalyse

Sie habe eine Vielzahl an guten Hauptkeywords gefunden! Geben Sie den ersten Begriff einfach mal in die Google-Suche ein und schauen sich das Ergebnis genauer an.

Auf der rechten Seite stehen die Google Adwords Anzeigen. Hier können Sie davon ausgehen, dass jemand mit Ihrem Schlüsselwort Geld verdienen möchte. Schon ein eventuell sehr guter Anzeigentext lässt erkennen, dass der Webseitenbetreiber sein Handwerk versteht. Schauen Sie sich diese Seiten sehr genau an. Mit welchen Inhalten wird wie für was geworben. Lernen Sie von den Besten. Erfinden Sie das Rad auch in Ihrer Nische nicht neu.
Auf der linken Seite oben finden wir ebenfalls Werbeanzeigen. Darunter liegen  die organischen Suchergebnisse. Diese Seiten sind in der Regel sehr gut suchmaschinenoptimiert. Unser langfristiges Ziel sollte sein hier unter die ersten drei zu kommen. Schauen sie sich auch diese Seiten gut an. Analysieren Sie alle Webseiten  unter folgenden Gesichtspunkten:

  • Domainname
  • Welche Inhalte werden geboten?
  • Welche neuen Schlüsselwörter / Keywords fallen Ihnen auf?
  • Welche Gratisratgeber werden wie angeboten?
  • An welcher Stelle bietet der Webseitenbetreiber sein Kaufprodukt an.
  • Laden Sie sich ruhig einige kostenlose E-Books herunter.

Gehen Sie alle Webseiten systematisch durch. Erstellen Sie sich eine Übersicht Ihrer gesammelten Informationen. Sie benötigen später viel Recherchematerial um ein gutes Infoprodukt zu erstellen.

Sie haben Ihren Nischenmarkt, Ihr Nischenprodukt gefunden? Herzlichen Glückwunsch!

Zusammenfassung

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Wenn Sie glauben eine erfolgversprechende Nische  gefunden zu haben geht es an die Umsetzung Ihres Projektes. Eine Webseite muss aufgesetzt werden: grafische Gestaltung, Inhalt, Suchmaschinenoptimierung. Genaue Kundenansprache, Produktpräsentation und der Verkauf sollte in einem reibungslosen Prozess integriert sein. Eine ausgeklügelte AdWords – Werbeanzeige, wirkungsvolle Aktivitäten in den sozialen Netzwerken, regionale Bannerwerbung oder eine flächendeckende E-Mail/Newsletter – Kampagne können Ihnen außerhalb Ihrer Webseite die nötige Aufmerksamkeit bringen um Ihre Angebote erfolgreich zu vermarkten.

Unterstützung – Weiterbildung

Am 11. Oktober 2016 ist es wieder so weit. Unternehmer und Marketingverantwortliche stellen sich den Thema des digitalen Marketings. Auf www.Pilot-Online-Marketing.de erfahren Sie mehr über das praxisorientierte 3-Stufen-Programm. Das Ziel: Jeder Teilnehmer erkennt seine individuellen Chancen und erfährt die Online-Marketing-Elemente, die für sein Unternehmen die wirklich zielführenden sind. Nicht nur die Lerninhalte auch der Vergleich mit einer Flugschule ist ungewöhnlich. Gibt dem Projekt aber seine besondere Note.

Wann heben Sie (sich) ab und machen Ihren Online-Marketing Flugschein?

Wir freuen uns über Ihr Feedback
Jens Jupe -fit4on- „Erfolgreich im Internet“





Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

SPAM – Nein danke!
captcha

Bitte geben Sie den Code ein

Merken

Merken

Merken