Gratis-Tools für die SEO-Optimierung

Der kostenlose Backlink Checker, das Gratis Keyword-Tool und das ebenfalls kostenlose W-Fragen-Tool gehören zu den wichtigsten SEO-Werkzeugen

SEO- Tools

Wir haben getestet: Gratis-Tools für die SEO-Optimierung Ihres Contents

Der kostenlose Backlink Checker, das Gratis Keyword-Tool und das ebenfalls kostenlose W-Fragen-Tool gehören zu den wichtigsten SEO-Werkzeugen. Denn Keywordoptimierung, Linkaufbau und eine Optimierung des Contents sind wichtig, da alle drei Faktoren das Ranking im hohen Maß mitbestimmen. Wir haben uns mit gleich drei kostenlosen Tools auseinandergesetzt. Dabei handelt sich um die folgenden Gratis-Tools:

  • Keyword-Tool von www.keyword-tools.org
  • Backlink-Checker von www.backlink-tool.org
  • W-Fragen-Tool von www.w-fragen-tool.com

Keywords

Kostenlose Keyword-Tools

Screenshot – Kostenlose Keyword-Tools

Wobei hilft ein Tool zur Keywordsuche?

Täglich werden im Internet Millionen von Suchanfragen gestellt und Suchmaschinen wie Google, Yahoo! oder Bing sind die erste Anlaufstelle. Für jeden Webmaster ist Traffic das A und O – und hierfür ist es erforderlich, in den Ergebnislisten der Suchdienste ganz oben zu erscheinen. Zwar ist der Algorithmus der Google Webcrawler ein gut gehütetes Geheimnis, doch unzählige Analysen bestätigen, dass den Keywords dabei eine wichtige Rolle zukommt.

Die Suchmaschinen durchsuchen Webinhalte nach bestimmten Stichwörtern und je nachdem, wie oft und in welchem Verhältnis das Keyword auf einer Webseite enthalten ist, wird das Suchwort auch im Ranking von Google & Co. aufgenommen. Der Hintergrund: Google möchte den Suchenden ausschließlich hochwertigen und passenden Content zu ihren Anfragen liefern. Dabei hat es sich bewährt – zusammen mit anderen SEO-Faktoren – die richtigen Keywords in den Überschriften und Texten unterzubringen.

Hierbei gilt es aber auch nicht zu übertreiben, denn kommt ein Suchwort überproportional häufig in einem Inhalt vor, wertet das Google als Versuch zu manipulieren und straft die Seite mit einem schlechten Ranking ab.

Wie hilft das Keyword-Tool bei der Keyword-Suche?

Das kostenlose Keyword-Monitoring von Keyword-Tools.org zeigt nach Angabe des Keywords die eigene Position im Ranking der Google Suchergebnisse an. Mit dem Tool können die wichtigsten Suchbegriffe und Suchphrasen der eigenen Webseite Tag für Tag überwacht werden. Denn schließlich ändert Google das Ranking alle 15 Minuten.

Mit der Keyword-Recherche finden Webmaster und Texter die relevantesten und wichtigsten Keywords für ein optimales Ranking. Mit dem Tool kann einfach und kostenlos herausgefunden werden, welche Suchbegriffe in den eigenen Themenbereich passen und welche Keywords interessant und wichtig sind. Das Tool erstellt eine übersichtliche Liste, welche nach Suchvolumen, CPC und Konkurrenz sortiert ist. So sehen Webmaster auf den ersten Blick, wo noch Optimierungsbedarf besteht.

Wer überprüfen möchte, auf welcher Position seine eigene Webseite bei Google – abhängig von bestimmten Keywords – steht, sollte zum Live-Check-Tool greifen. Denn wird das Keyword nur in der Google-Suchmaske erfasst, wird das Ergebnis durch Cookies verwässert. Das Live-Check-Tool jedoch führt die Google Suchanfrage ohne Cookies und andere Faktoren aus und listet die Top 20 Webseiten zu der Suchphrase auf.

Backlinks

Kostenlose Backlink SEO Tools

Screenshot – Kostenlose Backlink SEO Tools

Wozu sind Backlinks da?

Es ist schon länger bekannt, dass Backlinks neben anderen Faktoren einen großen Einfluss auf das Webseiten-Ranking haben. Aus diesem Grund versuchen SEOs auch laufend, an neue frische Backlinks zu kommen – sei es durch Kauf oder Tausch. Guter Content sorgt automatisch für neue Backlinks aus hochwertigen Quellen und mit einem entsprechenden Backlinkaufbau rankt die Seite stärker.

Doch die Gretchenfrage lautet: Wie viele Backlinks werden überhaupt benötigt, um ein gutes Ranking zu erzielen? Sind es nur ein paar, oder 500 oder gar 1.000? So haben große Newsportale oftmals Backlinks, die sich im Bereich von Hunderttausend befinden. Bei Nischenseiten sind aber schon 500 Backlinks unter Umständen zu viel.

Wobei hilft das Backlink-Tool konkret?

Der Backlink-Checker findet alle Backlinks einer Seite schnell, einfach und kostenlos. Dabei greift das Tool auf die Backlink-Datenbank von ahrefs.com zu. ahrefs.com ist eine der weltweit besten, aktuellsten und vollständigsten Listen an Backlinks. So kann der Webseiten-Betreiber sicherstellen, dass zu der Webseite alle wichtigen Linkquellen gefunden werden.

Mit dem Ankertext-Checker kann überprüft werden, ob die Webseite frei von Ankertexten oder Linktexten ist. Denn seitdem Google das Penguin Update eingespielt hat, ist es wichtiger denn je, dass eine Webseite sauber ist. Das Tool findet alle Ankertexte und Webmaster können auf einen Blick erkennen, ob die Verlinkung künstlich oder natürlich aussieht. Zudem gibt es hier einige wichtige Tipps, worauf bei Ankertexten zu achten ist.

Wie bereits zuvor geschildert, sind Backlinks für Google wichtige Faktoren für ein gutes Ranking. Wer seine Suchmaschinen Position verbessern möchte, muss qualitativ hochwertige Inhalte bieten, muss aber auch externe Linkverweise haben. Mit dem Easylink-Tool ist es möglich, alle relevanten Linkquellen mit nur einem Klick zu identifizieren – egal ob es sich hierbei um Blogs, thematisch passenden Webseiten oder Foren handelt.

W-Fragen

Kostenlose W-Fragen-Tool

Screenshot – Kostenlose W-Fragen-Tool

Wofür sind W-Fragen wichtig?

Nicht jeder Texter beherrscht ein Thema so gut, dass er gleich mit der Anfertigung des Contents starten kann. Manchmal reicht aber schon ein kleiner Anstoß, um einen relevanten Text zu einem bestimmten Thema zu schreiben. Denn nur wer die richtigen Fragen kennt, die sich auch Nutzer der Google Suchmaschine zu dem Thema stellen, kann auch die Fragen entsprechend beantworten. Mit einer Unterstützung, die auch noch clevere Wortkombinationen liefert, kann der optimale Text geschrieben werden – besonders dann, wenn im Long-Tail-Bereich recherchiert wird.

Wie hilft das W-Fragen-Tool bei der Erstellung von Content?

Das kostenlose W-Fragen-Tool ermittelt zum gewünschten Suchbegriff, der aus einem einzelnen Keyword oder auch aus einer Phrase bestehen kann, alle Fragestellungen, die mithilfe von Google Suggest generiert wurden. So erhält der Texter einen konkreten Eindruck von den echten Suchanfragen der Google-Nutzer. Denn jede Frage wurde auch exakt so von einem Suchenden auf Google in die Maske eingegeben.

Selbstverständlich ist nicht nur die Frage selbst entscheidend, sondern auch, wie häufig sie gestellt wird. So lassen sich clevere Wortkombinationen finden, die Inhalte sind ansprechend und auf die Leser optimiert. Das W-Fragen-Tool liefert somit ein Brainstorming für Content, der den User wirklich interessiert. Gleichzeitig lässt sich so Traffic für die Webseite generieren.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare zu Gratis-Tools für die SEO-Optimierung

  1. Ein sehr interessanter Artikel. Danke für das verfassen dieses tollen Berichts

  2. Ein sehr informativer und interessanter Beitrag! Hier kann man viel lernen. Danke für die Mühe, die Sie gemacht haben, um das alles zusammenzutragen und aufzuschreiben. Viele Grüße und macht weiter so.

    Lg Tren

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


SPAM! Nein Danke: Löse die Aufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.