Mitarbeiter gesucht

Mitarbeiter gesucht

mitarbeiter-gesucht

Erfolgsrezepte
um den richtigen
Mitarbeiter zu finden.Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

mitarbeiter-gesucht-der-chef

Der Chef

Ist Ihnen das neulich auch passiert?

Ich suche dringend gute Mitarbeiter

Gute Mitarbeiter gesucht! Die Fachkräftelücke ist auch in unserer Region schon lange angekommen. Vielen Unternehmen gelingt es nicht mehr, offene Stellen zeitnah zu besetzen. In Gesprächen hören wir fast täglich, wie schwierig es geworden ist, geeignete Mitarbeiter zu finden. Mittlerweile müssen sogar schon lukrative Aufträge abgelehnt werden, weil nicht genügend qualifizierte Mitarbeiter zur Verfügung stehen. Unternehmerinnen und Unternehmer sind verzweifelt: „Ich suche dringend gute Mitarbeiter. Die Bewerbungen übers Arbeitsamt passen oft nicht und auf unsere Stellenanzeigen bewerben sich nicht die, die wir gern hätten. Berge von Bewerbungsmappen, Lebensläufe und zeitraubende Bewerbungsgespräche. Was kann ich tun, um schnell gute Mitarbeiter zu finden?“

Ich suche einen passenden Job

mitarbeiter-gesucht-die-angestelte

Die Angestellte

Warum ist es so schwer einen guten Job zu finden? Einer, der zu mir passt, in einem Unternehmen, das mir die Möglichkeit bietet, mich zu entfalten, mit einem gesunden Arbeitsklima und anständiger Bezahlung? Sandra aus Finsterwalde hat Ihre eigene Sichtweise: „Stellenweise sind die Unternehmen selbst schuld! Seit einigen Monaten bin ich auf der Suche nach einem neuen Job und sie glauben doch nicht etwa, dass ich das Gefühl habe, umworben zu werden. Da hört man überall, dass Fachkräfte gesucht werden und doch muss ich mich anbieten wie Sauerbier.“ So wie Sandra geht es vielen, die eine berufliche Veränderung anstreben. Sie haben keine Zeit und keine Lust die geforderten umfangreichen Bewerbungsunterlagen zusammenzustellen, um sich dann glücklich schätzen zu können, wenn sie zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen werden. Es muss sich etwas ändern!

Ein aufeinander Zugehen

Fachkräfte suchen sich geeignete Unternehmen und Unternehmen suchen geeignete Fachkräfte. Ich denke, wir haben hier einen Dialog auf Augenhöhe. Wenn Sie das erkannt haben, sind Sie auf dem richtigen Weg. Wir möchten Ihnen hier einige Ideen mitgeben, um Ihren Personalengpass zu lösen.

> Link zur Infografik <

Möchten Sie sich einen schnellen Überblick verschaffen, dann ist unsere Infografik – ganz unten auf der Seite – perfekt für Sie.  Hier zum: Herunterladen, Weitergeben, Teilen, Ausdrucken, Aufhängen, Abgucken und Nachmachen.

> Link zum Angebot <

Um Sie auf der Suche nach neuen Mitarbeiter/innen zu unterstützen, haben wir unser Dienstleistungsangebot erweitert. Hier finden Sie unser spezielles Angebot um Sie beim Anwerben neuer Mitarbeiter zu unterstützen.

3 einfache Erfolgsrezepte um Ihren Personalengpass zu lösen

arbeitnehmer-an-das-unternehmen-binden

1. Arbeitnehmer/innen an das Unternehmen binden

Die Rechnung ist einfach: Wenn ein Mitarbeiter sich wohl fühlt und sich mit seinem Unternehmen identifiziert, engagiert er/sie sich meist stärker als andere. Um insbesondere die Leistungsträger an eine Firma zu binden, kommt es darauf an, als Arbeitgeber attraktiv zu bleiben. Denn mit guten leistungsbereiten Mitarbeitern steht und fällt der Unternehmenserfolg. Einen immer höheren Stellenwert im Berufsleben nimmt die Vereinbarung zwischen Familie und Beruf ein. Schon heute werden viele Fachkräfte mit speziellen sozialen Vergünstigungen bei Laune gehalten. Betriebsrenten, dynamische Gewinnbeteiligungen oder Gruppenversicherungen sind langfristige Bindemittel. Viele kleine und mittlere Unternehmen treten dem Fachkräftemangel mit individuellen Lösungen entgegen. Wie zum Beispiel:

  • Unterstützung bei der Wohnungssuche oder Umzug
  • kurzfristige oder dauerhafte Bereitstellung eines Dienstfahrzeuges
  • individuelle Arbeitszeitmodelle
  • bezahlter Sonderurlaub in besonderen Situationen
  • Unterstützung bei der Kinderbetreuung, Schule, Ausbildung
  • Weiterbildung, auch für geringqualifizierte Mitarbeiter
  • Mittags- und Pausenversorgung
  • spezielle Wiedereinstiegskonzepte nach Erziehungsurlaub oder langwieriger Krankheit
neue-mitarbeiter-suchen

2. Neue Mitarbeiter/innen suchen

Entwickelt sich Ihr Unternehmen, dann wächst auch Ihr Bedarf an Mitarbeitern. Um diesen Engpass zu vermeiden sollten Sie frühzeitig über Ihren Personalschlüssel nachdenken. Auch wenn Sie momentan keine offene Stelle zu besetzen haben, ist es interessant, begehrte Fachkräfte aus Ihrer Region schon mal zu kennen, um im Bedarfsfall schnell auf diese persönlich zugehen zu können.

Wenn Sie im Punkt eins Ihre Hausaufgaben gemacht haben und sich die Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen wohl fühlen, dann sind es genau diese Mitarbeiter, die Sie auch beauftragen sollten, um neue geeignete Fachkräfte anzuwerben. Den Erfolg dieser Bemühungen sollten Sie entsprechend honorieren.

Stellenanzeigen in Printmedien sind nach wie vor sehr beliebt, können aber bei überregionalen Zeitungen ziemlich teuer werden. Erfolgsentscheidend sind hierbei die gezielte Auswahl des Printmediums und die Gestaltung der Anzeige. Suchen Sie spezielle Fachkräfte, dann sollten Sie auch in speziellen Branchen- bzw. Fachzeitschriften werben.

Bevor Sie wild mit Ihren Stellenanzeigen um sich werfen, sollten Sie sich genau überlegen welche Aufgaben der neue Mitarbeiter erledigen soll. Verfassen Sie ein möglichst präzises Anforderungsprofil. Dementsprechend präzise können Sie daraus Ihre Stellenanzeige formulieren. Ihr neuer Mitarbeiter muss zu Ihnen und zu Ihrem Unternehmen passen, aber vielleicht muss er/sie nicht perfekt sein. Um zum Erfolg zu kommen sollten Sie sich vielleicht überlegen, welche Eigenschaften Ihr neuer Mitarbeiter absolut nicht haben sollte.

Auch wenn Arbeitsagenturen und professionelle Personalberater vielleicht nicht Ihre erste Anlaufstelle sein sollte, bieten diese Institutionen doch eine interessante Dienstleistung. Sprechen Sie einfach unverbindlich mit Ihrem Ansprechpartner beim Arbeitsamt. Sollten Sie Fach- und Führungskräfte mit Berufserfahrung suchen, kann es hilfreich sein, die Leistung eines Personalberaters oder Headhunter in Anspruch zu nehmen. Hierbei können Sie mit einer Vermittlungsgebühr von etwa 3 Monatsgehältern Ihres zukünftigen Mitarbeiters rechnen.

 

neue-mitarbeiter-suchen

3. Neue Medien und Kanäle nutzen

Wenn Ihre Mitbewerber beim Arbeitsamt anfragen oder in einschlägigen Zeitschriften kostenpflichtige Anzeigen schalten, um den einen Mitarbeiter zu finden, sollten Sie sich überlegen, neue Wege zu gehen, um Ihr Personalproblem zu lösen.

Schauen Sie doch erst einmal in Ihren eigenen Reihen. Haben Sie einen geeigneten Kandidaten vielleicht schon im Haus, der über eine interne oder externe Weiterbildung die offene Stelle in Ihrem Unternehmen perfekt besetzen kann? Und für den Arbeitsplatz, den er hinterlässt, eignet sich vielleicht schon Ihr fähigster Lehrling.

Auch wenn Schüler- und Studentenpraktika eher Zeit fressen als wirtschaftlichen Nutzen bringen, ist diese Form des Kennenlernens sehr interessant, um die gesuchten Fachkräfte der Zukunft frühzeitig anzuwerben. Auch Ihr soziales Engagement zu Sportvereinen und Schulen sollten Sie nutzen, um geeignete Kandidaten für eine Berufsausbildung zu finden.

Viel zu oft wird die Kraft und Bedeutung der eigenen Job & Karriere Seite unterschätzt! Und damit ist deutlich mehr gemeint als nur eine Aufzählung der offenen Stellen. Fast alle Bewerber schauen heute zuerst auf die Webseiten, um sich einen ersten Eindruck vom Unternehmen und von der zu besetzenden Stelle zu machen.

Die Datenkrake Nummer-1 sind soziale Netzwerke. Es gibt keine bessere Datenbank, um geeignete Fachkräfte für das eigene Unternehmen zu finden. Insbesondere auf Facebook können Sie gezielt Suchkategorien auswählen, die exakt mit dem Profil Ihres Wunschkandidaten korrelieren. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit Facebook Werbung und Google AdWords gemacht, da diese sehr gut geografisch eingegrenzt werden können. Auch das Unternehmernetzwerk XING eignet sich hervorragend, um offene Stellen anzubieten. Wenn Ihnen soziale Netzwerke bis jetzt suspekt waren, ist es vielleicht an der Zeit Ihre Einstellung zu überdenken.

 

Wer ist Sandra?

eiskalte-stimmung-auf-dem-arbeitsmarkt

Ein Beispiel aus der Praxis.
Zum Nachmachen empfohlen.Merken

wir-suchen-eine-neue-mitarbeiterin

Wir suchen eine neue Mitarbeiterin

Seit der Gründung vor 6 Jahren entwickelt sich das kleine Unternehmen aus Doberlug-Kirchhain stetig. Im Mai 2016 war es so weit. Nachdem sich bei den beiden Geschäftsführern dauerhaft ein 12 Stundentag entwickelt hatte, war die Entscheidung getroffen. Ein neuer Mitarbeiter wird dringend benötigt. Nach mehreren Stellenanzeigen in den örtlichen Tageszeitungen flatterten dann auch die ersten Bewerbungsunterlagen ins Haus. Das Telefon klingelte und erste Bewerbungsgespräche wurden geführt. „Das hatte ich mir wesentlich einfacher vorgestellt„ so einer der beiden Geschäftsführer, der die Sichtung der Bewerbungsunterlagen und die Bewerbungsgespräche führte.

Wir mussten also etwas Neues ausprobieren, um unser Personalproblem zu lösen.

Die Lösung – Schritt 1:mitarbeiter-gesucht-1-webseiteWebseite / Karriere-Seite

Als Erstes nahmen wir uns die vorhandene Webseite vor. Nüchtern betrachtet war sie kein gutes Aushängeschild, um neue Mitarbeiter von unserem Unternehmen zu überzeugen. Da die Webseite bei der Auftragsakquise eine sehr unbedeutende Rolle einnimmt, wurde diese auch seit der Gründung vor 6 Jahren nicht mehr angefasst. Mit einfachen Mitteln konnten wir diese auffrischen. Auf einer separaten Karriere-Seite beschrieben wir das Unternehmen aus Sicht eines Mitarbeiters und stellten eine umfassende Stellenbeschreibung online. Da gerade jüngere Menschen viel über das Smartphone ins Internet gehen, wurde die Webseite noch mit Hilfe eines Programmierers für mobile Geräte optimiert. Gut vorbereitet ging es nun an die Bekanntmachung unserer Karriere-Seite.

Die Lösung – Schritt 2:mitarbeiter-gesucht-2-facebookSoziale Netzwerke / Online Portale

Leider waren wir zu diesem Zeitpunkt in den sozialen Netzwerken noch nicht so bekannt und so entschieden wir uns einfach, eine kostenpflichtige Anzeige auf Facebook zu schalten. Ein cooles Bild war schnell gefunden und eine aussagekräftige Headline brachte unser Personalproblem auf den Punkt. Mit einem Werbeeinsatz von 5€ am Tag hofften wir auf viele Klicks. Zusätzlich veröffentlichten wir unser Bild mit der Stellenanzeige noch auf weiteren kostenlosen Online-Portalen wie Quoka, Ebay-Kleinanzeigen und Lausitz-Jobs. Immer mit einem Klick direkt auf unsere Karriere-Seite.

Die Lösung – Schritt 3:mitarbeiter-gesucht-3-direktbewerbungDirektbewerbung / Dialog auf Augenhöhe

Es dauerte keine 48h und weitere 7 Bewerbungsunterlagen befanden sich in unserem Posteingang. Wir wollten die kostenpflichtige Anzeige auf Facebook schon stoppen, als das Telefon klingelte. „Hallo, mein Name ist Sandra. Ich habe Ihre Anzeige bei Facebook entdeckt und mir Ihre Webseite angesehen. Gern würde ich mich für die ausgeschriebene Stelle bewerben, da ich glaube, dass ich perfekt in Ihr Unternehmen passen würde.“
„Dann schicken Sie uns doch Ihre Bewerbungsunterlagen zu.”
Wissen Sie” – sprach Sandra etwas ruhiger weiter – „Ich bin noch in meinem alten Job voll eingebunden und habe keine Zeit oder ehrlich gesagt auch keine Lust, ihre geforderten Bewerbungsunterlagen zusammen zu stellen. Können wir die Prozedur nicht für beide Seiten effektiver gestalten? Sie fragen mich einfach, was Sie wissen wollen und ich werde versuchen, wahrheitsgemäß zu antworten. Wenn Ihnen meine Antworten gefallen, dann können wir gerne einen Termin vereinbaren, um uns persönlich kennen zu lernen.“

Die Lösung – Schritt 4:mitarbeiter-gesucht-4-bewerbung-onlinequizBewerbung per Onlinequiz

Einen Monat später war der Arbeitsvertrag unterschrieben und Sandra wurde ein festes Mitglied im Unternehmen. Die Anregungen von Sandra haben uns noch eine Weile beschäftigt. Ist es richtig, dass zukünftige Mitarbeiter bestimmen, wie Sie sich im Unternehmen bewerben? Unter welchen Umständen können wir als Personalentscheider auf ausführliche Bewerbungsunterlagen verzichten? Unser Beispiel hat gezeigt, dass in Zeiten des Fachkräftemangels ein Umdenken im Unternehmen erfolgen muss. Wir Unternehmerinnen und Unternehmer sind gezwungen, neue Wege zu gehen, um fähige Mitarbeiter zu finden und zu halten. Durch ein Modul auf unserer Webseite haben wir es geschafft, dass die Bewerbung auf unsere Stellenanzeigen sogar Spaß macht. Dazu aber im nächsten Abschnitt mehr.

neue-mitarbeiter-suchen

Noch einen Schritt weiter gedacht

Per QR-Code zur Online-Bewerbung – Wir haben uns entschieden, unsere Karriereseite mit einem zusätzlichen Modul zu versehen. Passend zu den einzelnen Stellenbeschreibungen, kann der Bewerber mittels eines kleinen Fragequiz seine Befähigungen zur ausgeschriebenen Stelle angeben. Über einen QR-Code in der Zeitungsanzeige kommen die Bewerber direkt auf unsere Karriere-Seite. Die 10 Fragen können dann ganz bequem auch auf dem Smartphone beantwortet werden. Wir haben dann die Möglichkeit, uns über die eingegangenen Antworten schnell einen Überblick zu verschaffen. Klingt es gut was wir da lesen, setzen wir uns mit dem Bewerber per E-Mail oder per Telefon umgehend in Verbindung. Uns ist klar, dass nicht alle Unternehmen mit dieser Methode Ihre offenen Stellen bewerben können. Wir durften jedoch erfahren, dass uns diese Methode viel Zeit erspart hat und die Bewerber sehr offen mit der Beantwortung der Fragen umgingen.

> Link zur Infografik <

Möchten Sie sich einen schnellen Überblick verschaffen, dann ist unsere Infografik – ganz unten auf der Seite – perfekt für Sie.  Hier zum: Herunterladen, Weitergeben, Teilen, Ausdrucken, Aufhängen, Abgucken und Nachmachen.

> Link zum Angebot <

Um Sie auf der Suche nach neuen Mitarbeiter/innen zu unterstützen, haben wir unser Dienstleistungsangebot erweitert. Hier finden Sie unser spezielles Angebot um Sie beim Anwerben neuer Mitarbeiter zu unterstützen.